Vaterschaftstest: Neuer Fachtitel der DGAB weist persönliche Qualifikation des Gutachters nach

KFQA-RM-293x157Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass unsere Gutachter mit als erste den neu geschaffenen Fachtitel „Fachabstammungsgutachter DGAB“ erlangt haben. Gerade die fachliche Qualifikation des Untersuchers hat besonders große Auswirkung auf die Qualität der Vaterschaftstests. Leider ist es für den Kunden sehr schwer, diese Qualifikation zu erkennen. Mit dem neuen Fachtitel bietet die Deutsche Gesellschaft für Abstammungsbegutachtung eine Möglichkeit an, die Mindestanforderungen an die Qualifikation des Sachverständigen im Sinne der Richtlinie durch eine unabhängige Kommission bestätigen zu lassen. Die Fortbildungsordnung für den Fachtitel der DGAB orientiert sich an dem Anforderungskatalog der Richtlinie der GEKO.

Unsere Sachverständige haben diesen Standard bereits vor Herausgabe der neuen Richtlinie erfüllt. Unverändert stellen wir bei allen unseren Gutachten hohe Qualitätsansprüche, die für unser PREMIUM-Gutachten an einigen Stellen sogar über die Anforderungen der neuen Richtlinie hinausgehen. Vor allem ist hier der erweiterte Untersuchungsumfang mit 23 statt 15 Markern von Bedeutung. Das Zusammenspiel aus der langjährigen Erfahrung unserer Mitarbeiter, der Nachvollziehbarkeit aller Arbeitsschritte in unserem akkreditierten Labor und der konsequenten Durchführung unserer umfassenden Qualitätssicherung zahlt sich am Ende aus – damit Sie sich nach Erhalt des Testergebnisses auch wirklich sicher sein können.

Wir empfehlen daher neben dem neuen Prüfzeichen der KFQA – das sicher ein wertvoller Beitrag zum unabhängigen Qualifikationsnachweis darstellt – auch auf die Leistungen des Gutachtens oder Vaterschaftstests im Einzelnen zu achten. So können Sie sicherstellen, dass der Test letztendlich ihren persönlichen Anforderungen genügt.

Details zum Titel „Fachabstammungsgutachter DGAB“ können Sie bei Interesse auf der Internetseite der KFQA nachlesen.